Kategorie: Information (Seite 1 von 59)

Bodensee: Unterwasserwelt verändert sich

SRF Schweiz Aktuell

Zwei Taucher dokumentieren seit einem Jahr mit Foto- und Filmkamera die Unterwasserwelt des Bodensees. Dabei machten sie atemberaubende Aufnahmen der Lebewesen und stellten fest, dass sich die Unterwasserwelt rasant verändert.

Buchtipp: «Pia Zanetti. Fotografin»

fotointern.ch

Eigentlich hätte am 23. Januar 2021 in der Fotostiftung Winterthur die Retrospektive zu fotografischen Schaffen von Pia Zanetti eröffnet werden sollen, doch wegen Corona hängt die Ausstellung noch immer – ohne Besucher. Voraussichtlich anfangs März darf die Fotostiftung – wie auch die anderen Museen – ihren Betrieb wieder aufnehmen. Bis dahin ist der Bildband Ersatz, der zur Ausstellung im Verlag Scheidegger & Spiess erschienen ist.

Am 21. Januar 2021 hat Erich den Beitrag Pia Zanetti – Ein Leben in Bildern veröffentlicht.

Pia Zanetti. Fotografin
Die Welt mit der Kamera befragen: Das Lebenswerk der Fotojournalistin Pia Zanetti

Repetitorium Farbe 8: Farbräume und Farbprofile

fotointern.ch

Fortsetzung zu den Beiträge vom 4.1.2021, 11.1.2021, 18.1.2021, 26.1.2021, 1.2.2021, 8.2.2021 und 17.2.2021

Bilder komponieren mit Linien und Flächen

fotointern.ch

Im engeren Sinn besteht eine Fotografie nur aus Linien und Flächen, wobei die Linien die Kanten der Flächen sind. Etwas weiter gefasst kann man jedes Bild als ein zweidimensionales Muster auffassen, das aus hellen und dunklen Linien, Formen, Grautönen, Farben und Flächen besteht. Diese Elemente bilden die Grundbausteine unserer Komposition. Wenn wir wirkungsvolle Aufnahmen gestalten möchten, so müssen wir lernen, ihre Anordnung und ihre gegenseitigen Beziehungen zu verstehen und zu kontrollieren.

Linien und Flächen.
Diese Aufnahme eines Treppenhauses zeigt sehr schön, wie mit Linien und Flächen ein Bild gestaltet wird und wie so eine starke Tiefenwirkung entsteht.
(24 mm | f/2,8 | 1/30 | ISO 400 © Regula Seiler)

Repetitorium Farbe 7: Normlichtarten und Farbräume

fotointern.ch

Fortsetzung zu den Beiträge vom 4.1.2021, 11.1.2021, 18.1.2021, 26.1.2021, 1.2.2021 und 8.2.2021

St. Gallen war schon vor 100 Jahre farbig

Gallus Stadt 2021, Sonderbeilage St. Galler Tablatt

Alte Ansichtskarten sind wichtige Belege für die Lokalgeschichte. Sie wecken zudem angesichts der abgebildeten “gute alten Zeiten” nostalgische Gefühle. Und es gibt diese alten Karten sogar in Farbe.

Gasthaus zum Landhaus Schibenertor vor 1913. Rechts geht’s zum Blumenbergplatz, links in die Bahnhofstrasse

Histogramm in Lightroom: Der Bug, der vermutlich ein Feature ist

digitec.ch

Ein Leser behauptet, dass ich bei einem Foto ein falsches Histogramm gezeigt habe. Habe ich etwas verwechselt? Nö. Es stellt sich heraus: Adobe ändert die Darstellung des Histogramms nach Lust und Laune. Aber warum?

Mondbild mit Histogramm

Repetitorium Farbe 6: Grundlagen der Farbmetrik 2

fotointern.ch

Fortsetzung zu den Beiträge vom 4.1.2021, 11.1.2021, 18.1.2021, 26.1.2021 und 1.2.2021

Jost J. Marchesi

Wie Schwarzweiss-Bilder noch stärker wirken

fotointern.ch

Schwarzweisse Bilder versprühen einen besonderen Reiz – egal, ob es sich um eine Fotografie, Grafik oder ein Gemälde handelt. Schwarz und Weiss heisst Fokussierung auf das Wesentliche. Linien, Formen, Kontraste sowie Licht und Schatten spielen eine massgebliche Rolle bei der Bildgestaltung. Fotografien von Meistern ihres Faches haben eine unglaubliche Tiefenwirkung und faszinieren durch ihre Schönheit und Brillanz. Die richtige Auswahl der Rahmung unterstützt die Wirkung und Wertigkeit eines Bildes. Mit den individuellen Rahmen von «Halbe» wird jedes Kunstwerk perfekt in Szene gesetzt – geschätzt von Galerien, Museen und Kunstliebhabern.

Um den Bildkontrast bei Schwarzweiss-Bildern gezielt zu betonen, sollte ein dunkler Rahmen verwendet werden. Schwarze Alu- bzw. dunkle Eichenholz-Leisten verstärken die perspektivische Tiefenwirkung.

Repetitorium Farbe 5: Grundlagen der Farbmetrik 1

fotointern.ch

Fortsetzung zu den Beiträge vom 4.1.2021, 11.1.2021, 18.1.2021 und 26.1.2021

Jost J. Marchesi
« Ältere Beiträge