Autor: Peter (Seite 1 von 5)

Das ist die kleinste Kamera der Welt

Digitec AG

Die OVM6948 ist etwa so gross wie ein Sandkorn. Die Kamera soll im Medizinbereich eingesetzt werden.

Erschrockenes Murmeltier gewinnt «Wildlife Photographer»-Wettbewerb

St. Galler Tagblatt
Ein Himalaya-Murmeltier erlebt den Schreck seines Lebens, als es den tibetischen Fuchs hinter sich bemerkt. Yongqing Bao aus China gelang das Siegerfoto des Naturfotografie-Wettbewerbs «Wildlife Photographer of the Year». Auch Schweizer erhielten Auszeichnungen.

Humor und Horror in einem: Die Dramatik der Aufnahme hat die Jury des Wettbewerbs «Wildlife Photographer of the Year» überzeugt. (Bild: Yongqing Bao, China)

Das Collodion-Verfahren

Wie ein Fotograf Greta Thunberg auf Glas gebannt hat

Digitec AG
Umweltaktivistin Greta Thunberg verhilft nicht nur einem Fotografen zu globalem Ruhm, sondern scheint mit zwei Portraits ein Licht auf eine fast vergessene Fototechnik.

Standing For Us All
Shane Balkowitsch

100’000 Unbekannte

#12
Die Firma «Generated Photos» produziert per Künstlicher Intelligenz täuschend echte Porträts – von Menschen, die es nie gab.

Menschen wie du und ich – könnte man meinen: In Wahrheit haben diese Gesichter weder Körper noch Namen. Foto: Screenshot Generated Fotos

Diese Kamera hat 3200 Megapixel und kostet 168 Millionen $

Quelle: LSST Project/NSF/AURA

Draussen

22 wetterfeste Fotografien präsentiert im Wald entlang eines Oberuzwiler Wanderweges.

Sonderregelung für private Nutzer gefunden

Das ganze Thema hat in Hamburg für ordentlich Wirbel gesorgt und glücklicherweise dürfen Hobbyfotografen, die die sozialen Medien rein privat und nicht kommerziell oder gewerblich nutzen, nun aufatmen.

Wie eine Sportarena den Wald zum Kunsterlebnis macht

Seit 1980 träumt der Schweizer Kunstinitiator Klaus Littmann davon, eine Zeichnung von Max Peintner aus dem Jahr 1970 in die Realität umzusetzen: In einem vollen Sportstadion bestaunt das Publikum einen Wald, als wäre er ein Wesen aus fremden Ländern oder vergangenen Zeiten.

Die Zeichnung von Max Peintner diente Littmann als Vorlage.

Nun hat Klaus Littmann diese Vision in Klagenfurt wahr gemacht. Im Wörthersee-Stadion können Besucherinnen und Besucher zwei Monate lang einem Wald beim Waldsein zuschauen und ihre Beziehung zu ihm überdenken. Star in der Arena ist ein Gehölz aus 300 Pflanzen, das der Schweizer Landschaftsgestalter Enzo Enea aus Baumschulbeständen zusammengetragen und zu einer naturgetreuen Waldinstallation arrangiert hat. Eva Wannenmacher trifft Klaus Littmann, Enzo Enea und Max Peintner zum Gespräch im Klagenfurter Fussballstadion und erkundet das Spannungsfeld zwischen Wald und Arena, zwischen Natur und Kunst.

Der Fotograf Robert Frank ist im Alter von 94 Jahren gestorben

Der schweizerisch-amerikanische Künstler Robert Frank hat die Fotografie und den Film revolutioniert.

Robert Frank in seiner Wohnung an der Bleecker Street, New York City, aufgenommen 2000. (Bild: Thomas Hoepker / Magnum)

Rob Gnant, der Van Gogh der Schweizer Fotografen

swissinfo.ch
Rob Gnant, ein Schweizer Fotograf mit einem Gespür für die Verknüpfung wichtiger gesellschaftlicher Themen mit einer starken visuellen Ästhetik, ist im August gestorben. Er hinterlässt aus seinem Lebenswerk ein Vermächtnis von mehr als 200’000 Negativen.

Feiern am ersten Montag nach der Fastenzeit; ‘Bloch Montag’, Ostschweiz, 1960 (Rob Gnant / Fotostiftung Schweiz)
« Ältere Beiträge