Autor: Peter (Seite 1 von 9)

Patrick Rohr im Interview aus Amsterdam

Photomünsingen

Wir erinnern uns gerne an die Ausstellung und Führungen von Patrick Rohr zum Thema «Japan – Abseits von Kirschblüten und Kimono» an der letzten Photo Münsingen. Niklaus Messer hat mit Patrick ein Interview geführt und wollte von ihm wissen, wie es ihm ergeht, wo er den Lockdown erlebt und welche Projekte er in Arbeit hat.
patrickrohr.com

Patrick Rohr

Siegerbilder «Stille»

Zoom
Der Fotoblog

Jeden Dienstag küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

Wir gratulieren Leser Ivo Isenring zu seinem Siegerbild zum Thema «Stille» und danken allen übrigen Teilnehmern fürs Mitmachen. Im Bild: Drohnenaufnahme eines einsamen Autos auf der Hardbrücke.

Fototipp: Objekte für Effekte nutzen

digitec

Objekte vor dem Objektiv: Was normalerweise nichts weiter als eine Bildstörung ist, lässt sich auch effektvoll einsetzen.

Der Faden zerstreut das einfallende Licht. Ein senkrecht verlaufender Faden erzeugt einen waagrechten Lichtstrahl. Dadurch, dass er so nahe am Objektiv liegt, wird er unsichtbar. Eine offene Blende ist dabei empfehlenswert.

Steff Gruber – Living on Water

fotointern.ch

Während des Corona-Shutdowns hat der Schweizer Filmemacher und Fotograf Steff Gruber die Ausstellungs-Plattform «Lumiere.Gallery» gegründet, welche als Eröffnungsausstellung seine Fotoreportage über die Bewohner auf den sogenannten «Floating Villages» in Kambodscha zeigt. Vor acht Jahren besuchte er zum ersten Mal die schwimmenden Dörfer auf dem Tonle Sap Fluss, damals im Zusammenhang mit der Rechereche für seinen Film «Fire Fire Desire», wobei die entstandenen Filmaufnahmen letztlich keine Verwendung fanden.

Emotionen statt Hochglanz

Thurgauer Zeitung
Online-Beitrag

Jan Keller fotografiert pro Saison zwischen zehn und zwanzig Hochzeiten. Aktuell sind aufgrund der Coronakrise aber viele Feiern noch in der Schwebe – auch seine eigene. Trotz der besonderen Umstände versucht der 28-jährige Pfyner, optimistisch zu bleiben.

René Burri «Explosion des Sehens» verlängert bis 1. Juni 2020

fotointern.ch

Auch wenn man das Lebenswerk von René Burri gut kennt, so ist die Ausstellung «l’explosion du regard» im Musée Elysée eine Reise nach Lausanne wert. Sie zeigt nicht nur die bildmässigen Ikonen dieses grossen Schweizer Fotografen, sondern auch viele bisher unveröffentlichte persönliche Dokumente seiner Reisen und Expeditionen zu einer Zeit, als gerade die fernöstlichen Länder noch touristisch unerschlossen waren.

Nun bestaunen die Konsumenten wieder die Waren in den Schaufenstern: Der Einkaufsrausch kehrt zurück – und ist doch anders

NZZ

Fast scheint es, als seien die Besucherinnen und Besucher bedächtiger als sonst und würden ein wenig staunen über all das, was ihnen in den letzten zwei Monaten versagt war. Der NZZ-Fotograf Simon Tanner hat am Montag im Einkaufszentrum Glatt das wiedererwachende Treiben mit der Kamera festgehalten.

Simon Tanner (Bilder)

URG-Revision: Klarere Grundsätze bei Fotografien

economiesuisse

Seit dem 1. April 2020 gilt das revidierte Urheberrechtsgesetz. Neu sind alle Fotos in der Schweiz urheberrechtlich geschützt. Sowohl für Profis wie auch für Laien stellen sich dazu zahlreiche rechtliche Fragen – der renommierte Urheberrechtsexperte Dr. Reinhard Oertli weiss die passenden Antworten.

Foto: economiesuisse

«Wahnsinnige Schweizer Fotografin»

Sonntagszeitung

Sie gewann das erste Parsenn-Ski-Derby, war mit Leni Riefenstahl und Ernest Hemingway befreundet – und machte eine First-Class-Karriere: die gebürtige Aargauerin Helene Fischer

« Ältere Beiträge