Demnächst

Einladung:
Besuch Fotostiftung
Samstag, 22. Juni 13:15
Bahnhof St. Gallen, Gleis 1
oder
14:25 Fotostiftung Winterthur

Wochenthema

Treppen
Bilder mit Titel senden an Peter Lehner bis 22. Juni 2024

Treppen

US-Astronaut und «Earthrise»-Fotograf William Anders gestorben

SRF News

  • Der frühere US-Astronaut William Anders, dem eines der ikonischsten Fotos der Raumfahrtgeschichte gelang, ist tot.
  • Er kam ums Leben, als ein von ihm gesteuertes Kleinflugzeug nordwestlich der US-Küstenmetropole Seattle ins Meer stürzte, wie US-Medien unter Berufung auf seinen Sohn berichten.
  • Anders wurde 90 Jahre alt. Er sei allein mit dem Flugzeug unterwegs gewesen, heisst es. Der Absturz werde von den Behörden untersucht.
AP/Nasa/William Anders

Sie lieben und sie hassen sich

Tagblatt

Der Frauenfelder Iwan Schumacher zeigt in der Fotostiftung Schweiz Bilder von Paaren – und erzählt damit Beziehungsgeschichten

Einladung:

Verena Brassel, Vernissage
20. Juni, 2024, ab 17.00 Uhr
Weingut Schmidheiny, Heerbrugg

Liebe Freunde und Bekannte

Es freut mich sehr, wenn ich Freunde und Kunstinteressierte am 20. Juni, 2024, ab 17.00 Uhr an meiner Vernissage im Weingut Schmidheiny begrüssen darf. Die Ausstellung dauert bis 31. Oktober.

Nicht nur Bilder und Skulpturen werden gezeigt, sondern auch 
ein guter Wein und feine Häppchen werden angeboten.
Helga Klee hält eine kurze Rede und ich spreche bei einem Rundgang über meine Ideen und den Bildaufbau.

Herzliche Grüsse 

Verena Brassel

Lästig, aber lohnt sich: Fotos in Lightroom Classic aussortieren

digitec.ch

Wir schiessen viel mehr Fotos, als wir am Ende brauchen – kostet ja nix. Allerdings solltest du danach eine Auswahl treffen. Bei RAW-Fotos musst du das sogar. Ein paar Hinweise, wie das Aussortieren leichter geht.

Lightroom @digitec

Von Oliviero Toscani bis KI: Die Macht der Bilder

SRF Kulturplatz

Künstlich generiert, heimlich gefilmt oder schockierend in Szene gesetzt – welche Bilder haben heute die grösste Wirkung? «Kulturplatz» über den legendären Fotografen Oliviero Toscani, über versteckte Kameras und die neueste KI der Firma OpenAI.

In den 1990er-Jahren sorgte der Fotograf Oliviero Toscani mit Tabuthemen wie Aids, Rassismus und der Todesstrafe für viel Aufregung. Die Bilder als Werbung für die Modemarke Benetton verpackt, wurden immer wieder als eine Provokation wahrgenommen. Heute schaut der inzwischen 82-Jährige auf eine bewegte Vergangenheit zurück und weiss: Für ihn ist die Fotografie ein Akt der Aufklärung. Die Macht der Bilder ist inzwischen zur Ohnmacht geworden. Mit «Deep Fakes» und der Künstlichen Intelligenz haben Bilder ihre Aussagekraft verloren. Die neueste KI heisst «Sora», stammt wie «ChatGPT» von der Firma OpenAI und lässt alles bisher Gesehene hinter sich. Auf Knopfdruck entstehen einminütige Videos, ohne auch nur ein einziges Bild zu filmen. Was heisst «Sora» für die Zukunft der Bilder? Bilder waren als Beweismittel schon immer nur bedingt vertrauenswürdig. Und doch brauchen wir Beweise, etwa im Journalismus, um Dinge aufzuklären. Die versteckte Kamera beispielsweise steht nicht nur für lustige Streiche, sondern vor allem auch für Aufklärung. Welche Rolle diese heimlich gemachten Bilder spielen, darüber hat RTS-Kollege und Produzent Jean-Philippe Ceppi ein Buch geschrieben.

Aktuelle Ausstellung: Museum für Gestaltung, Zürich, bis 15.9.2024

SRF Kulturplatz, Donnerstag, 17.4.2024

Revival der Analogfotografie

SRF 10vor10

Der Trend um die analoge Fotografie hält an. Vor allem die jüngere Generation steht aufs knipsen wie im vergangenen Jahrhundert.

SRF 10v10 von 16.04.2024

Ausgezeichnet! Diese Bilder haben das Jahr 2023 geprägt

Swiss Press Photo Award

CS-Debakel, Sexualassistenten und «Hobby Horsing»: Das sind die besten Pressefotos des Jahres nach Kategorien.

DOMINIC NAHR/Courtesy of Swiss Press Photo

Foto von Prinzessin Kate befeuert Verschwörungstheorien

Tagblatt

Es war das erste offizielle Lebenszeichen der Frau von Prinz William nach ihrer Operation im Januar. Doch das Bild wurde manipuliert.

Geklaute Steinböcke und ein Hitler-Attentäter

Tagblatt

Der St.Galler Florian Bachmann fotografiert ungewöhnliche Erinnerungsorte. Nun sind sie in einer Ausstellung in Zürich zu sehen.

Meisterhafter Personenfotograf gestorben

St. Galler Nachrichten

Max Baer führte das Fotoatelier Baer in vierter Generation
Mit Max Baer starb 89-jährig der letzte in der Stadt aktive Vertreter der berühmten St.Galler Fotografen-Dynastie Baer. Er machte sich einen Namen als Personenfotograf. Bei seinen Porträtaufnahmen verstand er es, stets die positiven Gesichtszüge hervorzubringen.
« Ältere Beiträge